FKB Zürich
Fachverband für Kies- und Transportbetonwerke im Kanton Zürich

Leitbild

 
1.

Grundsatz

 

Der FKB Zürich als Fachverband der Zürcherischen Kies- und Transportbetonproduzenten hat die Aufgabe gegenüber dem Regierungsrat, dem Kantonsrat und den verschiedenen Fachstellen der Kantonalen Verwaltung sowie der Öffentlichkeit die Interessen der Zürcherischen Kies- und Transportbetonproduzenten nachhaltig wahrzunehmen.


2.


Ziele

 

a)

Der FKB Zürich vertritt die Interessen seiner Mitglieder gegenüber den Behörden und der Öffentlichkeit durch direkte und kontinuierliche Kontaktpflege zur Politik und zu den verschiedenen kantonalen Fachstellen und eine aktive Beteiligung an Vernehmlassungen bei Eidgenössischen und Kantonalen Vorlagen, welche die Interessen der Kies- und Transportbetonproduzenten sowie des Aushubgewerbes im Kanton Zürich tangieren.

 

b)

Der FKB Zürich pflegt das Ansehen des Zürcherischen Kies-, Transportbeton- und Aushubgewerbes in der Öffentlichkeit und bei Behörden.

 

c)

Der FKB Zürich arbeitet darauf hin, dass die Rohstoffe Sand, Kies und Steine in ihrer wirtschaftlichen, rechtlichen und ökologischen Bedeutung durch Behörden und Öffentlichkeit auf gleichen Stufen behandelt werden wie andere Rohstoffe von nationaler Bedeutung.

 

d)

Der FKB Zürich setzt sich für eine nachhaltige dezentrale Rohstoffversorgung im Kanton Zürich ein.

 

e)

Der FKB Zürich unterstütz seine Mitglieder im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit von Aushub-Deponievolumen im Kanton Zürich.


3.


Struktur / Organisation

 

Der FKB Zürich strebt eine einfache und effiziente Struktur und Organisation an, er schafft laufend Voraussetzungen für eine aktive Mitarbeit der Mitglieder.


4.


Politische Aktivitäten

 

Der FKB Zürich ist politisch aktiv durch die Pflege von Kontakten zu Mitgliedern des Regierungsrates, Mitgliedern des Kantonsrates (Einzelne, Fraktionen, Parteien), Fachstellen der Kantonalen Verwaltung (insbesondere Baudirektion), Wirtschaft und Branchenverbänden.

Der FKB Zürich arbeitet und koordiniert seine Aktivitäten mit dem FSKB und dem ARV sowie den Nachbarverbänden. Er sucht die Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbänden im Sinne der ökologischen Zielsetzung des Kiesabbaus.


5.


Mitglieder-Plattform

 

Der FKB Zürich ist für seine Mitglieder Plattform für
- Informations- und Gedankenaustausch;
- Bildung von Arbeits- oder Projektgruppen;
- Fachlich-technischem Erfahrungsaustausch;
- Gesellschaftliche und freundschaftliche Kontaktpflege.


6.


Der FKB Zürich kommuniziert aktiv gegenüber Behörden, Verwaltungen, Wirtschaftsverbänden und Bevölkerung.